Liebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen auf meiner Homepage!

seit dem 1. November 2014 bin ich Landrat des Landkreises Vechta. Die Erfolgsgeschichte unserer Heimat weiterzuschreiben und die Region fit zu machen für die Zukunft - das ist der Ansporn meiner täglichen Arbeit.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu aktuellen Themen, meinem Werdegang und zu den politischen Zielen, die ich mir für meine Amtszeit gesetzt habe.

Wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt oder Sie Anregungen zur Kreispolitik haben, so nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf. Gemeinsam schaffen wir das Beste für den Landkreis Vechta.

Mit herzlichen Grüßen                                                  Ihr                                                                                       






 
24.05.2016 | CDU Landtagsfraktion Hannover
Die CDU-Landtagsfraktion fordert von der rot-grünen Landesregierung umgehende Kurskorrekturen in der niedersächsischen Wirtschaftspolitik. „Die Prognosen hinsichtlich des wirtschaftlichen Wachstums in Niedersachsen für das Jahr 2016 bereiten uns große Sorge“, sagt CDU-Fraktionschef Björn Thümler. So rechnet die Nord LB mit einem Wachstum von gerade einmal 1,6 Prozent. Damit läge Niedersachsen – wie schon in den Jahren 2013 und 2014 – unter dem Bundesdurchschnitt. „Die Landesregierung darf die Warnsignale nicht länger ignorieren. Das einstige Aufsteigerland Niedersachsen darf nicht zum Absteigerland werden“, fordert Thümler.
 


20.04.2016
CDU-Kreisvorstand: Lippenbekenntnisse helfen nicht
Der CDU-Kreisvorstand sprach sich bei der turnusmäßigen Sitzung am Dienstagabend in Holdorf einstimmig für eine „volle Unterstützung“ der Firma Wiesenhof beim Wiederaufbau des teilabgebrannten Betriebs in Lohne aus.
Zuvor hatte der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Stephan Siemer über einen am gleichen Tag stattgefundenen Besuch der Spitze der CDU-Landtagsfraktion bei der Lohner Firma berichtet.

Der Vorstand diskutierte auch die in der Öffentlichkeit angesprochnen Themen der Arbeitsplätze, der Werksvertragsarbeiter und die Frage der erneut anstehenden Genehmigungsverfahren, die erforderlich seien und erfahrungsgemäß länger, für das Unternehmen zu lange, dauern könnten. Entscheidend sei, den Betriebsstandort in Lohne nicht in Frage zu stellen, damit die Arbeitsplätze auch für die Werksvertragsarbeitnehmer erhalten werden. Nach dem verheerenden Brand komme es darauf an, dass möglichst schnell eine Wiederaufbaugenehmigung für alle Bereiche des Werkes erteilt werde. Nach Auffassung des CDU-Kreisvorstandes sollten die Genehmigungsfragen eher in den nächsten Wochen als Monaten auch seitens der beteiligten Landesbehörden geklärt werden.
 



20.04.2016 | Klaus Esslinger
CDU-Landtagsabgeordnete informierten sich bei Wiesenhof.
Auf Initiative der niedersächsischen CDU-Landtagsfraktion trafen sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Björn Thümler,  Dr. Stephan Siemer,  Karl-Heinz Bley und Helmut Dammann-Tamke  mit dem Vorstandsvorsitzenden der PHW-Gruppe, Peter Wesjohann, in Lohne.
Ziel des Gespräches, an dem auch Landrat Herbert Winkel und der Lohner Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer teilnahmen, war es, Informationen aus erster Hand zur aktuellen Situation bei den Oldenburger Geflügelspezialitäten zu bekommen.
Peter Wesjohann betonte in dem Gespräch, dass die viel schneller als geplant realisierte Inbetriebnahme des nicht zerstörten Gebäudeteils der Oldenburger Geflügelspezialitäten das Ergebnis einer enormen Kraftanstrengung von Mitarbeitern, Management und Dienstleistungsfirmen gewesen sei. Dieses verbunden mit der permanenten Präsenz der Unternehmensleitung und der Familie vor Ort.  Ab kommender Woche würden die Oldenburger Geflügelspezialitäten wieder mit rund 350 Beschäftigten die Zerlegung und Verpackung starten.
 Für die gesamte PHW-Gruppe und für die Zukunft der Landwirte und ihrer Familien sei der geplante stufenweise Aufbau des Betriebes wichtig. Wesjohann: „Wir brauchen hier auch unbedingt die richtigen Signale von der Kommune und vom Landkreis.“
Landtagsabgeordneter Dr. Siemer  betonte, dass man das Familienunternehmen beim Erhalt des Standortes unterstützen werde. Man brauche die gesamte Wertschöpfungskette in der Region – Elterntierbetriebe, die Brüterei, landwirtschaftliche Betriebe und den Schlacht- und Zerlegebetrieb der Oldenburger Geflügelspezialitäten. Nicht zuletzt wies Siemer auf die wichtigen wirtschaftlichen Impulse hin, die die Oldenburger Geflügelspezialitäten für Handwerk und Dienstleistungsbetriebe in Lohne und Umgebung mit sich brächten.


18.04.2016 | Bundestagsbüro Berlin
Sehr geehrte Damen und Herren,
das Bundeskabinett hat kurz vor Ostern die Eckwerte für den Regierungsentwurf des Bundeshaushalts 2017 und den Finanzplan bis zum Jahr 2020 beschlossen. Damit wird  in einem schwierigen internationalen Umfeld geleisten werden können, was geboten ist - bei der inneren und äußeren Sicherheit, bei der Bekämpfung der Fluchtursachen und der Integration der Flüchtlinge. Daneben gestattet die konsequente haushaltspolitische Linie, die erfolgreiche Politik der vergangenen Jahre fortzuführen. Die verabschiedeten Eckwerte belegen: Deutschland ist handlungsfähig und gut aufgestellt für die Zukunft.


18.04.2016 | Bundestagsbüro Berlin
In dieser Woche hat sich der Bundesfachausschuss „Landwirtschaft und ländlicher Raum“ der CDU mit der zukünftigen Rolle der Bioenergie befasst. Franz-Josef Holzenkamp, Bundestagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses, fordert ein Ausschreibungsverfahren in der EEG-Novelle als Perspektive für die Bioenergie.

„Um Bauruinen von tausenden Biogasanlagen zu verhindern, ist es notwendig, im EEG selbst ein Ausschreibungsverfahren vorzusehen, dass vor allem Bestands- aber auch möglichen Neuanlagen eine realistische Perspektive für einen wirtschaftlichen Betrieb bietet. Mit der vorgesehenen Verordnungsermächtigung im EEG wird die Zukunft der Bioenergiebranche der Beliebigkeit Bundeswirtschaftsministerium preisgegeben.“, sagt Franz-Josef Holzenkamp.



13.05.2016
Algerien, Marokko und Tunesien sollen asylrechtlich als sichere Herkunftsstaaten eingestuft werden. Bundesinnenminister Thomas de Maizière erläutert im Deutschen Bundestag die Hintergründe des Gesetzes.
04.05.2016
Anfang Mai kamen die Mitglieder der Parteireformkommission "Meine CDU 2017" erneut zusammen. In der zweitägigen Sitzung wurde eine erste Zwischenbilanz gezogen: Welche beim Parteitag beschlossenen Projekte sind schon auf dem Weg, wie kann die Umsetzung in die Fläche getragen werden. CDU.TV sprach mit CDU-Generalsekretär Peter Tauber.
03.05.2016
Das Kulturschutzgesetz dient dem Schutz deutschen Kulturbesitzes. Die Novelle wird derzeit intensiv diskutiert - auch im Netzwerk Kultur der CDU Deutschlands. Herausragendes Kulturerbe unseres Landes muss geschützt werden. Kunst und Kultur sind nicht irgendeine Form der Kapitalanlage.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.19 sec. | 13457 Besucher